Ökonomische Analyse des Rechts: Geschichtlicher Abriss


Die Anfänge der ökonomischen Analyse des Rechts reichen bis ins 19. Jahrhundert.[1] Jeremy Bentham untersuchte als Erster systematisch das Verhalten von Akteuren unter verschiedenen rechtlichen Anreizregeln und maß die Ergebnisse an ihren Auswirkungen auf die soziale Wohlfahrt.

Eine breite wissenschaftliche Bewegung entstand jedoch erst in den 1960er-Jahren mit dem Aufsatz „The Problem of Social Cost“[2] von Ronald Coase.[3] Seitdem hat die Fachrichtung in den USA große Bedeutung erlangt, während sie in Deutschland eher als Nischendisziplin galt und gilt.

FußnotenBearbeiten

  1. Martin Gelter, Kristoffel Grechenig: History of Law and Economics
  2. Coase, "The Problem of Social Cost", Journal of Law and Economics, 1960
  3. Martin Gelter, Kristoffel Grechenig: History of Law and Economics